Südmähren-historische Städte, Schlösser, Folklor und Wein

1. Tag

Anreise über Budweis (České Budějovice), Treffpunkt mit dem Reiseleiter, kurzer Aufenthalt auf dem Hauptplatz im Zentrum.

Weiterfahrt nach Telsch (Telč). Besichtigung des Marktplatzes mit seinen Giebelhäusern und Laubengängen aus der Zeit der Renaissance und des Barocks. Die nächste Station ist Trebitsch (Třebíč). Mittagspause. Besichtigung des westmährischen Museums mit wertvollen Weihnachtskrippen, einer Pfeifensammlung und vielem mehr.

Nachmittags Ankunft in Brünn (Brno). Zimmerverteilung. Abendessen im Hotel (HP). Freizeit, für Interessenten Gelegenheit zum Varieté- oder Konzertsbesuch.

2. Tag

Vormittags Stadtführung mit  Rundgang durch Altstadt in Brünn (Petersberg mit dem Dom  St.Peter und Paul, das Bischofspalast, Krautmarkt, Kapuziner Platz, Dominikaner Platz, altes Rathaus). Brünn ist das Zentrum von Mähren, Sitz des Bischofs, der Universität, eine wichtige Kultur-, Industrie und Handelsstadt. Nach dem Mittagessen (im Rahmen der Halbpension) ein Ausflug zur Macocha-Schlucht (Stiefmutterschlucht) und den Punkva-Tropfstein-Höhlen. Besichtigung der Höhlen und unterirdische Bootsfahrt.

Rückfahrt nach Brünn über Křtiny- eine interessante und berühmte Wallfahrtskirche (18. Jht.) von einem der Meister des tschechischen Barocks G.Santini.

Ein Abschieds-und Schlemmerabend mit Live Musik (Im Gasthof „Zum Faust“) mit mährischen Spezialitäten und Wein.

3. Tag

Nach dem Frühstück Antritt der Heimreise über Wien mit einem kurzen Aufenthalt und Stadtführung in Znaim (Znojmo)- im 13. Jht. gegründet, die Burg, in der romanischen Katharinenrotunde befinden sich wertvolle Wandmalereien von 1134. Sehenswert sind auch die gotische St. Nikolaus Pfarrkirche, der gotische Rathausturm und zahlreiche Renaissance- und Barockhäuser.